Kompetenzzentrum für Wiener Metalltechniker

Wien, 5. September 2017 - „Wir schmieden Meister und alle, die es werden wollen!“ Georg Senft, Innungsmeister der Wiener Metalltechniker, antwortet dem drohenden Fachkräftemangel in seiner Branche mit dem Bau eines modernen 600 Quadratmeter großen Ausbildungszentrums, das Schulen, Unternehmen, Institutionen und Vereinen offen steht. Mit dem Spatenstich am 4. September fiel der offizielle Startschuss zum Bau der Meisterschmiede Marksteinergasse, einem Vorzeigeprojekt für Wien.

Kompetenzzentrum als Maßnahme zur Qualifizierung und gegen Fachkräftemangel 

Ab Herbst 2018 erhalten Lehrlinge, Gesellen, Facharbeiter und Meister am Standort Marksteinergasse 1-3 in 1210 Wien hoch qualifizierte Aus- und Weiterbildung. Theoretische und praktische Kurse am neuesten Stand der Technik, aber auch eLearning ermöglichen einen schnellen und einfachen Einstieg in das Metallgewerbe. Bereits ausgebildete Handwerker finden optimale Rahmenbedingungen zur fachlichen Weiterentwicklung. 

Standort Marksteinergasse

Das Ausbildungszentrum Marksteinergasse startete als gemeinsames Projekt der Landesinnung Wien der Metalltechniker und der Landesinnung Wien der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker im Jahr 2015 und zeichnet sich durch die erfolgreiche, enge Zusammenarbeit beider Branchen aus. Bereits 2016 nutzten 2000 Interessierte die Angebote von Meisterprüfungskurs bis hin zu Branchenpräsentationen. Mit der Meisterschmiede Marksteinergasse erfolgt die Erweiterung um ein Schulungsgebäude exakt auf die Bedürfnisse der Metalltechniker zugeschnitten. 

Fotos: Philipp Lipiarski, Leonhard Palden